Juli 2022

Betriebsjubiläen gefeiert – Friseurinnung ehrt vier Friseurbetriebe

Im Rahmen ihrer Innungsversammlung am 25.07.2022 wurden vier Friseurbetriebe für das insgesamt 270-Jährige Bestehen ihrer Betriebe ausgezeichnet.

Salon Beubler – Rottenberg 85 Jahre
Am 09.08.1935 gründete Adolf Bergmann das erste Friseurgeschäft als Rasierstube, in Rottenberg. 1973 übernahm dann die Tochter Frau Christiane Beubler den väterlichen Betrieb. Ihre Tochter Nicole Niedermayr geb. Beubler begann dann 1991 ihre Lehre als Friseurin und übernahm 2016 den Friseurbetrieb.

Friseursalon Blam – Schöllkrippen 75 Jahre
Wilhelm und Lotte Blam gründeten am 03.04.1946 den Friseursalon in Schöllkrippen. Der Sohn Ralf Blam übernahm dann am 01.07.1982 den elterlichen Bertieb den er bis heute weiter führt. In dieser Zeit wurden insgesamt 29 Lehrlinge ausgebildet.

Frisör Langmandel – Mespelbrunn 70 Jahre
Das Ehepaar Langmandel Rita und Otto, haben zunächst in Mespelbrunn einen Friseursalon angemietet, bis sie 1953 ein eigenes Haus bauten in dem dann das Geschäft untergebracht wurde. In den anfangs Jahren wurden dann Mitarbeiter mit Kost und Wohnung eingestellt. Ihr Sohn Manfred begann dann 1966 mit der Lehre, legte 1974 seine Meisterprüfung ab und es wurde ein zweiter Salon in Heimbuchental eröffnet. Manfred Langmandel führt bis heute den Betrieb in Mespelbrunn weiter.

Friseursalon Chillo – Aschaffenburg 40 Jahre
Eigentlich schon länger, nämlich seit 1972 ist Ceserino Chillo im Betrieb bei seinem Vorgänger Rainer Kläre als Teilhaber tätig. Bis er dann vor 40 Jahren den Friseurbetrieb übernimmt und selbstständig bis zum heutigen Tag weiterführt.

Juli 2022

Corina Bayer löst Dieter Eser als Obermeisterin ab.

Corina Bayer & Dieter Eser

Ehrenmitglieder: Ehrenobermeister Dieter Eser, Ehrenmitglied Cesarino Chille, Manfred Langmandel, Corina Bayer Obermeisterin

Die Innungsversammlung stand ganz unter dem Zeichen der Neuwahlen. Da Dieter Eser sich nach 31 Jahren als Obermeister nicht mehr zu Wahl stellte, musste die Versammlung einen neuen Vorstand und Vorsitzenden wählen.

Corina Bayer (Schöllkrippen-Hofstädten) wurde als neue Obermeisterin gewählt. Frau Bayer ist seit 30 Jahren selbstständig und seit 2011 im Vorstand der Friseurinnung. Zu ihrem Stellvertreter wurde Herr Christoph Eser gewählt. Weitere Mitglieder des Vorstandes sind Nicole Roth, Nicole Trautner, Ralf Blam, Volker Berndobler und Rainer Sahm.

Dieter Eser hat 1991 von seinem Vorgänger Herrn Alfred Lamotte, den Obermeister Posten übernommen. Gemeinsam haben sie, für die Friseurinnung, noch das Haus der Friseure in der Cunibertstaße 1, in Aschaffenburg erworben. In dem ein Büro und ein kleines Friseurstudio, eingerichtet wurde. Stolz, kann die Friseurinnung auf dieses Haus sein, denn das gibt es in ganz Bayern nur bei drei weiteren Friseurinnungen.

Wie wichtig es auch ist, in einer Innung zu sein, hat gerade die Corona Zeit und dem langen Lockdown gezeigt. Durch die damit verbundenen ständigen Veränderungen, neuen Vorschriften und Auflagen war es wichtig die Mitglieder ständig und schnell zu informieren.

Dieter Eser dankte in seinen Abschluss Worten seinem bisherigen Stellvertreter Ralf Blam, und seinem gesamten Vorstand für die hervorragende und gute Zusammenarbeit in den vielen Jahren ganz herzlich.

Corina Bayer würdigte in ihrer Laudatio die Verdienste und das Engagement von Dieter Eser, besonders für den Einsatz über die Belange und Sorgen der Berufskollegen, sowie die Verwaltung unseres Innungshauses.

Außerdem organisierte er viele Veranstaltungen, wie Modepräsentationen in der Stadthalle, der City Galerie und Freisprechungsfeiern. Ein besonderes Highlight seiner Organisation, war sicher die „100 Jahr Feier“ 2005 der Friseurinnung in der Stadthalle.

Eine schon 19-jährige Tradition ist die alljährliche Wallfahrt der Friseure zum Kloster Andechs, die er seit dieser Zeit, auch viele Jahre mit einer Busfahrt für die Friseurinnung organisiert hast.

Corina Bayer ernannte Dieter Eser für seine Verdienste zum Ehrenobermeister der Friseurinnung Aschaffenburg Stadt und Land, was von der Versammlung mit stehenden Ovationen begleitet wurde.

Ebenfalls zu Ehrenmitgliedern wurden die Friseurmeister Manfred Langmandel aus Mespellbrunn und Herr Cesarino Chillo aus Aschaffenburg ernannt.

November 2016

Ersthelfer Ausbildung der Friseurinnung Aschaffenburg

Anfang November wurden die Friseure der Friseurinnung an zwei Unterrichtstagen durch das Deutsche Rote Kreuz in Sachen Ersthilfe, aus- und weitergebildet! Für Saloninhaber , oder Betriebsleiter ist es Pflicht diese Ausbildung zu absolvieren. Die Teilnahme für Innungsmitglieder ist kostenlos! Diese Ausbildung muss alle zwei Jahre aufgefrischt werden!

Oktober 2015

Ehrenmitglied und goldene Ehrennadel für Morhard Edgar

Ehrenmitglied und goldene Ehrennadel für Morhard Edgar.
Steigerwald Ludwig wurde zum Ehrenmitglied ernannt und mit der goldenen Ehrennadel der Friseurinnung von Obermeister D. Eser ausgezeichnet. Für langjährige Tätigkeit in der Meisterprüfungskommision bekam er noch eine Ehrenurkunde der Handwerkskammer.
September 2015

Freisprechung

Juni 2015

Wallfahrt nach Kloster Andechs

April 2014

Ehrungen

Lutz Walter 40 Jahre Meisterbrief, Erna Schmitt u. Gisela Klocker silberne Ehrennadel v. LIV Bayern (v.l.nr. Obermeister Dieter Eser, Lutz Walter, Erna Schmitt und Gisela Klocker).
September 2012

Freisprechung der Innungsbesten

Friseur-Innung Aschaffenburg

Die Friseur-Innung Aschaffenburg ist ein freiwilliger Zusammenschluss von selbstständigen Friseuren von Stadt und Land.

Kontakt